Neubau des Stutensee-Bads

Stutensee Bad

Nach einem hauptsächlich durch schlechtes Wetter bedingten Verzug laufen die Bauarbeiten am neuen Hallenbad derzeit auf Hochtouren. Die Rohbauarbeiten schreiten derzeit in großen Zügen voran.

Nach einem hauptsächlich durch schlechtes Wetter bedingten Verzug laufen die Bauarbeiten am Neubau des Stutensee-Bads derzeit auf Hochtouren. „Die Baustelle ist voll besetzt, wir arbeiten derzeit an allen Ecken und Enden simultan“, erklärt Philipp Schmid, Bauleiter des beauftragten Unternehmens „4a-Management“, welches das ambitionierte Projekt gemeinsam mit dem Stadtbauamt koordiniert.

Nachdem bereits zum Jahreswechsel die Außenwände des Untergeschosses hergerichtet wurden, wird nun der Rohbau in Rekordtempo vorangetrieben. „Wir rechnen damit, bis Ende April den Rohbau fertiggestellt zu haben“, erklärt Schmid. Derzeit liege das Hauptaugenmerk auf der Herstellung des großen Mehrzweckbeckens, so Schmid.

Gleichzeitig wurde bereits im Bereich der künftigen Sanitäranlagen schon die Decke des Untergeschosses beziehungsweise der Boden des Erdgeschosses hergestellt. Die Verfüllungsarbeiten, also der Ausbau der Baugrube, sind zwischenzeitlich vollständig fertig. „Wir kommen damit schon nahe an das endgültige Gelände-Niveau heran“, so Bauleiter Schmid.

Sobald die Rohbauarbeiten Ende nächsten Monat fertiggestellt sind, geht es an die aufwändige Dachkonstruktion. Diese wird mit im Endzustand angelieferten, rund sechzehn Meter langen Bauelementen installiert. Sobald das Dach sitzt, geht es simultan an den Innenausbau samt der erforderlichen Haustechnik sowie an die Herrichtung der vorgehängten Außenfassade.

Das neue Stutensee-Bad wird mit rund 375 Quadratmeter Wasserfläche, einem Becken mit vier 25-Meter-Bahnen, einem Lehrschwimmbecken und einem Kleinkinderbecken gut aufgestellt sein und so nachhaltig die Anforderungen für den Schul-, Vereins- und Freizeitbetrieb in Stutensee erfüllen. Fertiggestellt und eröffnet werden soll das neue Hallenbad bereits im Sommer 2018.